Willkommen zum Beethovenfest
Free Call 0228 96757883

Anfang März 2019 war es, da schlugen wir beim morgendlichen Frühstück unsere örtliche Tageszeitung auf und erfuhren, dass das Programm zum Beethovenfest Bonn von Seiten der offiziellen Veranstalter vorgestellt wurde.

BAfmW-Arbeitsbericht 2020 - Beethovenfest

BAfmW-Arbeitsbericht 2020 – Beethovenfest

Und es war ausdrücklich die Rede davon, dass die Bonner Kulturschaffenden sich daran beteiligen sollten. Das begriffen wir als Einladung, denn unser Bundeslurch Verlag, ein Verlag für Fantasyliteratur, die mit Ludwig van Beethoven ja auf den ersten Blick wenig Berührungspunkte gemein hat, gehört natürlich zu den Kulturschaffenden. Bücher sind Kultur und damit gehören Autoren und Verleger zu den Kulturschaffenden.

Wir überlegten uns, was man als Beitrag zum Beethovenfest liefern könne, fanden diese freie Domain beethovenfest-bonn.de, wobei wir das -bonn.de in der Domain schon als inspirierend, als quasi göttliche Anregung an sich erkannten. Wir stehen natürlich zum Beethovenfest, um diesen genialen Komponisten zu ehren. Aber eben bitte „minus Bonn.de„.

Als erstes starteten wir eine -> Ausschreibung für einen Kurzgeschichtenwettbewerb, der Stoff für einen der fantastischen Arbeitsberichte des Bundesamtes für magische Wesen ergeben wird.

Beethovenfest minus Bonn.de

Allerdings kann der arme Ludwig van Beethoven nichts dafür, dass die Stadt Bonn sich nahezu weltweit bis auf die Knochen blamiert, einen würdigen Rahmen für diesen tollen Anlaß zu bieten. Nun – wir geben es aber offen zu – wir nähern uns der Musik des in Bonn geborenen Komponisten Ludwig van Beethoven eher als Genießer denn als Fachleute.

Fachlich haben wir also von Ludwig van Beethoven soviel Ahnung wie die Stadtverwaltung Bonn vom Bauen, wenn es darum geht, eine Konzerthalle zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven zu errichten oder die bestehende Beethovenhalle zu sanieren. Ganz zu schweigen davon, wie man einen ortsansässigen Großkonzern behandelt, der 20 Millionen Euro für den Bau einer Konzerthalle zur Verfügung stellen wollte und irgendwann entnervt aufgab. Die Kurzfassung des Bonner Desasters lautet, man hat rund 20 Millionen Euro von DHL versemmelt, stattdessen für die Sanierung der jahrelang vernachlässigten und völlig vergammelten Beethovenhalle 61 Millionen Euro Sanierungskosten veranschlagt, die sich wundersamerweise mittlerweile auf über 100 Millionen Euro vermehrt haben. Dafür wird die Beethovenhalle frühestens 2023 fertig und wie teuer es wird, weiß keiner.

Als Verlag für Fantasyliteratur hätten wir einem Autor, der uns so eine Geschichte als Idee für ein Buch vorstellt, freundlich gesagt, dass das einfach zu unrealistisch ist. Wir hätten ihm sanft auf die Schulter geklopft und ihm ein Päckchen Ritalin in die Hand gedrückt. So doof kann eine Stadtverwaltung nicht sein.

Doch. Sie kann. In unserer grenzenlosen Naivität wurden wir eines Besseren belehrt.

In diesem Online-Buchshop wollen wir Ihnen ausgesuchte Bücher, CDs und allerlei nette Andenken zum Beethovenfest aus Anlaß des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven vorstellen und möchten Ihnen das Folgende nahelegen.

  1. Tipp: Wien ist auch eine sehr schöne Stadt, um das Beethovenfest zu genießen, denn dort hat der in Bonn geborene Ludwig van Beethoven die meiste Zeit seines Lebens verbracht sowie seine besten Werke komponiert.
  2. Tipp: Mit Bonn ist es ähnlich wie mit Ostdeutschland. Man nimmt von außen den Osten Deutschlands mit einer gewissen Berechtigung als von Nazis besetzte Zone wahr, quasi als Startup „Viertes Reich in Gründung“. Und Bonn stellt sich mit seiner Stadtverwaltung, dem zum Himmel schreienden Chaos, den Peinlichkeiten sowie den ausufernden Kosten, was die Bautätigkeit rund um die Beethovenhalle betrifft, so dar wie eine (leider nicht) geschlossene Anstalt für Geisteskranke. Was also für den Osten die Nazis sind, das ist die Stadtverwaltung für Bonn.
    Leider die öffentliche Wahrnehmung dominierend. Aber wir Bonner sind nicht alle so. Ehrlich!

Deswegen unser Vorschlag an Sie, das Beethovenfest 2020 eher außerhalb von Bonn, beispielsweise in Wien oder privat zu Hause mit einem guten Buch nebst Musik aus der häuslichen Stereoanlage sowie einem Glas Wein zu begehen. Allemal lohnender als sich dem Verkehrschaos mit seinen Dauerbaustellen in Bonn auszusetzen oder durch eine unattraktive Innenstadt zu irren.

Bundeslurch Verlag
im
Bundesamt für magische Wesen
Estermannstraße 139
53117 Bonn
www.bundeslurch-verlag.de
www.bundesamt-magische-wesen.de
www.weihnachtsmarkt-bonn.info

Dies ist ein Shop im Aufbau - Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden